Im Februar 1951 trat ein Proponentenkomitee unter der Leitung des damaligen Direktors der Schule, Dkfm. Georg Breiteneder, zusammen und beschloss die Gründung eines Absolventenverbandes, die Gründungsversammlung fand am 27. April 1952 statt, erster Obmann war Franz Koller, Maturajahrgang 1940. Noch im selben Jahr wurde Komm.-Rat Alfred Fuchshuber zum Präsidenten gewählt.  Die weiteren Präsidenten des Verbandes:  ab 1963 Dkfm. Kurt Leistner ab 1969 Direktor der Schule Dkfm. Dr. Hubert Auer ab 1975 Komm.-Rat Ekkehard Spernbauer (HAK 1954) ab 1995 Komm.-Rat Dr. Rudolf Trauner (HAK 1973) ab 2003 Mag. Renate Schütz (HAK 1969)  Die in einer wirtschaftlichen schwierigen Zeit gebotene Möglichkeit einer gegenseitigen beruflichen Hilfe und Unterstützung unter den Verbandsmitgliedern war sicherlich einer der Beweggründe für die Gründung des Verbandes. Seit 1968 lautet der Vereinsname nunmehr „Verband der Handelsakademiker und Handelsschüler Linz“.  Neben dem eingangs erwähnten wirtschaftlichen/berufsbedingten Grund für eine Verbandsgründung war auch von Anfang an die gesellschaftliche Seite einer solchen Vereinigung von Bedeutung: Bereits im ersten Jahr wurde der erste Ball der Handelsakademiker abgehalten. Der Ball trägt seit 1972 den Namen „Merkur Ball“.  Sofort nach Gründung des Verbandes wurde auch eine Vereinszeitung ins Leben gerufen, die zunächst als „Informationsdienst“ an die Mitglieder versandt wurde. Heute ist dies der „Linzer Merkur“, der den Mitgliedern mit Informationen dient.  Die Vorstandsmitglieder arbeiten allesamt ehrenamtlich und werden in einer statutengemäßen Generalversammlung gewählt. Die finanziellen Mittel des Verbandes bestehen aus den Mitgliedsbeiträgen der Mitglieder, derzeit € 18,– im Jahr. Eine Anpassung an wirtschaftliche Notwendigkeiten ist natürlich denkbar.
Der Verband – von der Gründung bis heute
Mitglieder des  Vorstands  Präsidentin: Mag. Renate Schütz  Vizepräsident: Dkfm. Helmut Machherndl  Kassierin: Karin Lehner  Schriftführerin: Margit Rogner